Stationen

Sabbatjahr – Klappe die erste

Im Schuljahr 2014/15 war ich das erste Mal alleine ein Jahr unterwegs. Möglich macht dies die Teilzeitregelung des Bayrischen Staates, die Sabbatjahre anbietet. Meine ersten Stationen waren die Alpen, das Nordkap, Japan, Neuseeland und Hawaii, dann ein paar Monate Schottland.

Zwischenstation – Daheim

Das Jahr 2016 hat angefangen: Angesichts der „dramatischen Entwicklungen“ auf der Welt ein spannendes Jahr. Darf man in so einem Jahr auch mal an sich denken? Ist es sinnvoll, weiterhin Bio-Futter (für mich und mein Essen) zu kaufen und darauf zu achten, dass mein Steak menschenwürdig gestorben ist, wenn anderswo Menschen menschenunwürdig sterben? Oder leben? Darf man an so unpolitische Dinge wie Sabbatjahre überhaupt denken? Ein Artikel in der ZEIT hat diese Frage so beantwortet: Ja, man darf. Gerade unsere Gesellschaft, die Genuss (und Freizeit bzw. Freiheit) ermöglicht, ist das Ergebnis einer friedlichen Gesellschaft und daher für Menschen anderer Länder, in denen die Situation anders aussieht, ein Magnet und eine Richtschnur. Also – träumen wir weiter von Sabbatjahren, musikalischen Abenden, durchlesenen Nächten, Urlauben, Bergtouren. Und Bio-Steaks. Ja, davon auch.

 

2017 – Die Neue Heimat wird verkauft!

Saublöd – das war der erste Gedanke. Wir sollten unsere WG verlassen, damit das Haus verkauft werden kann. Zweiter Gedanke: Der Kirschbaum! Wer will schon so einen alten Baum haben? Er wäre dann kaputt. Und umziehen. Noch einmal! Nach all den Umzügen. Eigentlich war das hier doch echt schön. Und da habe ich es halt gekauft. Ein schöner Name – Neue Heimat – mit einer gruseligen Geschichte – SA Siedlung – und einem riesigen Haufen Dreck, der nur noch durch Gewohnheit zusammengehalten wurde.

 

2019 – Die erste große Renovierungswelle findet ein Ende

Wir haben drei neue Bäder, gestrichene Fenster, eine reparierte Fassade, zwei weitere renovierte Zimmer und genügend Baustellen für die Zeit nach Sabbatjahr 2. Und die grauen Haare und die Falten werden vermutlich auch bleiben….

2019/20 – Sabbatjahr 2 – siehe Sabbatjahr 1, nur diesmal zu zweit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.