Über mich – about me

IMG_1950Nach einigen Jahren Staatsdienst wollte ich mal dem Schreibtisch eine Zeitlang den Rücken zukehren und vor allem eines machen: Draußen sein. Ein Jahr lang keine Termine außer Abflüge und Landungen, neue Situationen, Landschaften, möglichst viel Wandern und Klettern und Musikmachen, am Lagerfeuer sitzen und Neues kennenlernen. Dieser Blog enthält Bilder und Berichte meiner Reise. Im Laufe des Jahres habe ich auch festgestellt, dass das Schreiben über lustige, schräge oder anstrengende Momente und das Photographieren seinen eigenen Wert bekommen hat und mir unheimlich viel Spaß bereitet. Nun ist das Jahr zu Ende, das neue beantragt und es stellt sich die Frage, ob damit vorerst das Bloggen seinen Sinn verliert. Wäre da nicht die eine oder andere Entwicklung, die vielleicht doch Stoff für weitere Berichte liefert.... man wird also sehen. Danke allen, die Anteil genommen haben und mitgelesen haben; vielen Dank euch für eure aufbauenden Kommentare. Es war mir ein großes Vergnügen!

After some years of working as a teacher I had had enough of my desk and wanted to be far away from it all: A sabbatical had enabled me to do what I like most, being outdoors, having no fix dates apart from the odd departure time of an airplane or a ferry, having new experiences and discovering places, tramping, climbing, making music, spending time at a bonfire and being happy about all the possibilities ahead of me. This blog contains photos from places all around the world and texts that I wrote during my travels. Since I have started my traveling in August I have realised that writing and taking pictures has changed my attitude towards things. I have started to look at my surroundings in a different way, relish it more and enjoy the writing as a process very much. Now that year has drawn to a close and the blog has actually lost its topic, since now I will be back in a daily routine as a teacher in a German gymnasium. But there might be a slim chance, that I don't run out of stories after all - which remains to be seen. Anyway, thank you to everyone who has shared in my experiences, who has commented on it and supported me with cheerful reactions. It was a great pleasure!

5 thoughts on “Über mich – about me”

  1. Hallo Petra.

    Kann man sich auf Deiner neuen Blog-Seite gar nicht mehr automatisch per Mail über neue Beiträge informieren lassen ?

    Das war immer sehr hilfreich und ließ mir Vorfreude neue Artikel aufsuchen 🙂

    Sonnige Grüße
    K2.

    • petraundderwolf said:

      Ich leite das weiter an den Mastermind hinter dem Umzug 🙂 Ich bin selbst noch ein bisschen von den Entwicklungen überrollt.

  2. petraundderwolf said:

    Letzter Stand vorläufig: Bitte abonniere über Lesezeichen – Feeds. Ich bin leider auch noch im Beginner-Stadium, aber das scheint mir praktikabler: Unter „Lieber Papa!“ findest du eine Anleitung… es gab noch jemanden, außer dir, der gerne die E-Mails bekommen hat… Viel Erfolg!

  3. paul simmonds said:

    Your blog has not lost topic Petra
    for it shows only (albeit a very well
    done part) a glimpse of what I believe
    you have and will achieve.You are,to
    say the least, inspirational.A modern
    day Gulliver on. fantastic journey even
    when stood stood still.If you never
    take another step you will, in your
    mind and mine,be on your great
    adventure.:-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.